Home > Gesundheit > Schuppenflechte oder Psoriasis

Schuppenflechte oder Psoriasis

Schuppenflechte oder Psoriasis ihren unterschiedlichen Formen ist eine gutartige, chronische nicht ansteckende aber für die betroffenen Menschen eine oftmals sehr leidvolle Hautkrankheit. Psoriasis ist eine Hautkrankheit mit einigen teilweise noch nicht genau erforschten Ursachen. Diese Ursachen können genetischer, immunologischer und psychologischer Natur sein. Die an Schuppenflechte erkrankte Haut hat einen Defekt, die Zellerneuerung erfolgt zu schnell. Die Haut besteht aus drei Schichten, aus der Oberhaut oder Epidermis, der Lederhaut oder Dermis und der Unterhaut der Hypodermis. Bei Psoriasis erneuert sich die Epidermis zu schnell,  etwa vier bis sechsmal schneller als bei gesunder Haut. Bei einer Psoriasis-Erkrankung spielt sich in der Oberhaut und in der Lederhaut eine entzündliche Reaktion ab. Diese Entzündung bewirkt eine vermehrte Zellteilung in der Oberhaut, dadurch entsteht ein Überangebot an Keratinozyten (Hornbildende Zellen). Dieses Überangebot führt zur typischen Verdickung der Oberhaut die bis zu etwa 2 mm  erreichen kann, im Gegensatz dazu, der Normalzustand liegt bei etwa 0,2 mm. Die „Wanderung“ zur Oberhaut  passiert zu schnell, die Keratinozyten sich nicht ordentlich verhornen, dadurch entstehen die Hautschuppen, die in mehreren Lagen auf der entzündeten Haut liegen. Die Krankheit verläuft schubweise, die typischen Merkmale sind die scharf begrenzte rote Herde, die mit silberweißen Schuppen bedeckt sind. Die erhabenen, geröteten und schuppenden Hautstellen werden auch Plaques genannt. Spezielle Maßnahmen, die einen erstmaligen Psoriasis-Ausbruch sicher verhindern könnten, gibt es nicht. Durch die Vermeidung von Risikofaktoren, wie Übergewicht, Rauchen oder übermäßiger Alkoholkonsum kann die Erkrankungswahrscheinlichkeit herabgesetzt werden, insbesondere dann, wenn eine erbliche Veranlagung gegeben ist. Auch wenn die Schuppenflechte bereits aufgetreten ist, kann man versuchen die Schübe durch eine gesunde Lebensweise hinauszuzögern. Eine Diät für Psoriasis gibt es nicht, eine gesunde Mischkost ist empfehlenswert. Die Pflege der Haut ist wichtig, Irritationen sollten auf alle Fälle vermieden werden, die Haut nach einer kurzen warmen Dusche nur trockentupfen und ausschließlich dermatologisch getestete für PsoriatikerInnen geeignete Pflegeprodukte verwenden. Auch zu beschwerdefreien Zeiten ist eine konsequente Hautpflege sehr wichtig. Die Heilung von Psoriasis ist aufgrund der bisherigen medizinischen Forschungsergebnisse nicht möglich. Es gibt allerdings eine Vielzahl von Präparaten und physikalischen Therapieformen und unter anderem eine neue Medikamentengruppe die Biologika. Die Behandlung der Psoriasis kann auf vielfältige Art und Weise geschehen und gehört auf alle Fälle in die Hand eines Hautarztes. Bei Bedarf kann man sich eine zweite ärztliche Meinung einholen. Das Ziel jeder Behandlung ist es, die Schuppenflechte möglichst vollständig und für möglichst lange Zeit zu verdrängen und den Psoriasispatienten soweit es geht beschwerdefrei zu machen. Informationen zu Schuppenflechte oder Psoriasis auf http://www.schuppenflechte.4haf.com/

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks